GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG

Ermitteln. Beurteilen. Optimieren.

Die Gefährdungsbeurteilung ist ein wichtiger Grundstein für gesunde und zufriedene Mitarbeiter. Sie ist die Basis für den Arbeits- und Gesundheitsschutz in Ihrem Unternehmen. Aus diesem Grund legt der Gesetzgeber einen großen Wert auf die Durchführung der Gefährdungsbeurteilungen.

Die Gefährdungsbeurteilung ist im Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) als verpflichtenede Maßnahme für alle Unternehmen verankert. Diese wird in der Regel bereits in vielen Unternehmen durchgeführt. Das ArbSchG schreibt darüber hinaus vor, die Ergebnisse der Gefährdungsbeurteilung zu Dokumentieren.

Die Gefährdungsbeurteilung ist bei strukturierter Durchführung das beste Mittel um Gefährdungen am Arbeitsplatz frühzeitig zu erkennen, bewerten  und abzustellen. Darüber hinaus können durch die Gefährdungsbeurteilungen die betrieblichen Abläufe und Mitarbeitermotivation verbessert werden.

7 SCHRITTE ZUR GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG

  • Arbeitsbereiche und Tätigkeiten erfassen

  • Gefährdungen ermitteln

  • Gefährdungen beurteilen

  • Schutzmaßnahmen festlegen

  • Maßnahmen durchführen

  • Wirksamkeit prüfen

  • Dokumentation

Die Analyse der Daten

MEINE LEISTUNGEN

  • Kontrolle Ihrer Gefährdungsbeurteilungen

  • Angepasste Vorlagen und Muster

  • Schulen Ihrer Mitarbeiter zur Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen

  • Unterstützung bei der Durchführung

    • Arbeitssysteme ermitteln

    • Gefährdungen ermitteln

    • Ideen für Maßnahmen

    • Hilfe bei der Durchführung

  • Dokumenmtation der Gefährdungsbeurteilung

  • Informationen der Berufsgenossenschaften

©2020 Sifa.Saarland